Direkt zum Inhalt

News: Grandioser Blick auf den Cirrusnebel

Dem Weltraumteleskop Hubble gelangen kürzlich großartige Aufnahmen des Cirrusnebels, der sich im Sternbild Schwan befindet. Es ist der sichtbare Rest einer Supernova, die vor fünftausend bis zehntausend Jahren explodierte.
Laden...
Wenn man in den Nachthimmel schaut und die ruhig funkelnden Sterne betrachtet, denkt man selten daran, dass sie nicht ewig sind. Ihre Lebensdauer steht in einem direkten Zusammenhang mit ihrer Masse. Ganz einfach kann man sagen: Je massereicher ein Stern, desto kürzer ist sein Leben. Recht unspektakulär ist der Tod eines Sterns wie der Sonne. Hat dieser seinen Brennstoffvorrat verbraucht, so bläht er sich zu einem Roten Riesen, stößt seine äußeren Schichten ab und kühlt anschließend als Weißer Zwerg langsam aus.
Laden...
Übersichtsaufnahme des Cirrusnebels | Hier ist der Cirrusnebel als Ganzes dargestellt. Die Ausschnittsvergrößerungen können Sie in den folgenden Abbildungen bestaunen.
Anders stellt sich das Ableben eines Sterns dar, der um ein Vielfaches massereicher als unser Zentralgestirn ist. Nach einer Zeit unruhiger Brennphasen, in welchen der Stern stark pulsiert und Teile seiner Hülle abstößt, kommt es zum kosmischen Supergau. Weil der innere Kern dem Druck der entgegengesetzt wirkenden Gravitation nicht mehr standhalten kann, kollabiert er. Dabei vergeht der Stern in einer gigantischen Explosion, einer Supernova. Sie kann für kurze Zeit mit ihrer Leuchtkraft die 150 Milliarden Sonnen einer ganzen Galaxie überstrahlen.
Laden...
Ausschnitt des Cirrusnebels Teil 1 | Sehr schön sind hier die feinen Strähnen des Nebels zu sehen.
Bei dieser Art des Sternentods werden große Mengen stellarer Materie in den Raum geschleudert. es ist ein glühendes und in allen Farben schimmerndes Gas, welches mit der Zeit einen Nebel bildet, den die Astronomen Supernovaüberrest nennen. Dieser kann noch einige zehntausend Jahre nach der Explosion beobachtet werden.
Laden...
Ausschnitt des Cirrusnebels Teil 2 | Auch bei dieser Aufnahme faszinieren die schillernden Filamente des Cirrusnebels.
Eine Serie von drei neuen Bildern, die das Weltraumteleskop Hubble der NASA und ESA aufnahm, enthüllt prächtige Regionen des wohl schönsten Supernovaüberrests – dem Cirrusnebel im Sternbild Schwan. Faszinierende rauchähnliche Filamente markieren den Platz, an dem einst ein Stern der Milchstraße sein Licht ins Dunkel des Universums aussandte.
Laden...
Ausschnitt des Cirrusnebels Teil 3 | Ähnlich wie irdische Cirruswolken erscheinen die hauchdünnen Bänder des Nebels.
Berechnungen zu Folge ereignete sich die Explosion vor fünf bis zehntausend Jahren. Antike Zivilisationen könnten das Schauspiel also beobachtet haben. Sie hätten dann einen Stern gesehen, dessen Helligkeit diejenige des Vollmonds erreichte.

Die Hubble-Bilder des Cirrusnebels sind gute Beispiele dafür, wie Prozesse die sich in Hunderten von Lichtjahren Entfernung von der Erde abspielen, manchmal mit Phänomenen unseres täglichen Lebens übereinstimmen. So ähneln die Strukturen des Nebels stark den Mustern auf dem Boden eines Swimming-Pools, wenn die Sonne auf das Wasser scheint. Auch der über einem Lagerfeuer aufsteigende Rauch erinnert an die feinen Strähnen des Cirrusnebels.

AK

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos