Direkt zum Inhalt

News: Gravierende Sicherheitsmängel in US-Labors

In den 124 Labors des U.S. Department of Agriculture (USDA) wurden gravierende Sicherheitsmängel festgestellt. So haben regelmäßig nicht autorisierte Wissenschaftler, Studenten und Nicht-Amerikaner Zutritt zu gefährlichen Substanzen. Einige der Labors konnten nicht sagen, welche Viren und Bakterien bei ihnen lagern, in einem Fall waren drei Milliarden Dosen des Vesiculovirus unauffindbar, der bei Mensch und Tier die Stomatitis auslöst. Dem Bericht des USDA-Generalinspekteurs zufolge könnten derlei Substanzen in die Hände von Terroristen gelangen. Er fordert für die Hälfte der Einrichtungen bessere Alarmanlagen, Sicherheitszäune und Überwachungskameras.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Reuters
U.S. Department of Agriculture

Partnerinhalte