Direkt zum Inhalt

News: Großbritannien frei von Maul- und Klauenseuche

Die internationale Organisation für Tiergesundheit, das International Epizootic Office (OIE) in Paris, hat gestern das Ende der Maul- und Klauenseuche in Großbritannien erklärt. Somit ist der Weg für britische Fleischexporte in Länder außerhalb der EU wieder frei. Großbritanniens Kampf gegen die Tierseuche war somit auch ohne Einsatz von Impfstoffen erfolgreich. Das Keulen von mehr als vier Millionen Schweinen und Schafen bedeutete für zahlreiche Landwirte indes den Ruin. Der britischen Regierung entstanden Kosten von mehreren Milliarden Euro. Das OIE überwacht die Maul- und Klauenseuche und stuft Länder je nach Umfang der Seuche unterschiedlich ein, die auf diese Weise den Fleischhandel regulieren.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Associated Press

Partnervideos