Direkt zum Inhalt

News: Große Mengen Wassereis auf dem Mars

Wenige Tage nach Inbetriebnahme der Mars-Odyssey-Sonde haben die Spektrometer am Südpol des roten Planeten große Mengen Wasserstoff entdeckt, welcher aller Wahrscheinlichkeit nach in Wassereis gebunden ist. Wie William Boynton von der University of Arizona mitteilte, handelt es sich um mächtige Eislager. Die Viking-Orbiter- und Global-Surveyor-Missionen hatten bereits auf das Vorhandensein von Wassereis schließen lassen, die aktuellen Aufnahmen könnten der erste Beweis sein. Boynton bewertet den Fund als überaus bedeutsam, denn er spricht dafür, dass einst Wasser auf dem Mars geflossen ist. Auch einstiges Leben sei somit wahrscheinlicher.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
NASA Jet Propulsion Laboratory

Partnerinhalte