Direkt zum Inhalt

Mittelalter: Hammaburg entdeckt?

 Laden...
Schon lange vermuten Archäologen unter dem Domplatz Hamburgs die frühmittelalterliche Hammaburg – jetzt haben sie sie möglicherweise entdeckt. Anfang Dezember fanden sie überraschenderweise eine vollständig erhaltene Siedlung mit Wallanlagen, Brandspuren und Holzresten.

Grabungsleiter Karsten Kablitz meint „eindeutige Spuren zu haben, um zu klären, ob es sich um die Hammaburg handelt.“ Sollte die C-14-Methode nun auf Spuren des 9. Jahrhunderts hindeuten, hätten die Archäologen Gewissheit.

Seit Juli 2005 grub ein Forscherteam des Helms-Museums auf einer Fläche von 1350 Quadratmetern nach den Überresten der berühmten Burganlage. Obwohl die Archäologen in der Vergangenheit auf dem Grabungsareal Funde aus dem Mittelalter sicherstellen konnten, entdeckten sie dennoch keine Beweise für die 845 von Wikingern zerstörte Hammaburg.

Die von 1949 bis 1956 ausgegrabene Ringwallanlage mit Wehrgraben wurde zwar lange für die Hammaburg gehalten, allerdings konnten Archäologen den Baubeginn der Anlage nach heutigem Kenntnisstand auf ungefähr 900 datieren.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte