Direkt zum Inhalt

News: Hausratten weiter verbreitet als gedacht

Die Hausratte (Rattus rattus) ist in Deutschland wohl doch zahlreicher als bisher angenommen. Während sie jedoch in den 80er Jahren noch vorwiegend in großen Schweinemastbetrieben in Ostdeutschland auftrat, findet sie sich nun häufiger in Binnenhäfen, Getreidelagern, wie Heike Endepols von der Universität zu Köln berichtet.

Die Hausratte wurde vor 2000 Jahren über die Handelswege der Römer vom indischen Subkontinent nach Mitteleuropa und England verschleppt. Da die Tiere im Gegensatz zu der wesentlich häufigeren Wanderratte (Rattus norvegicus) gegen Kälte und Nässe empfindlich sind, ist sie auf Häuser als Quartiere angewiesen. In den letzten Jahrzehnten ist ihre Zahl beständig zurückgegangen, in manchen Bundesländern galt sie sogar als verschollen oder ausgestorben.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Universität zu Köln

Partnervideos