Direkt zum Inhalt
Wetterrekord

Heißester Regen der Welt gemessen?

Nicht nur Europa erlebt eine Hitzewelle. Auch der Westen der USA stöhnt unter hohen Temperaturen. In Kalifornien sorgte dies für sehr warmen Regen.
Regen im Death Valley

Weltweit purzeln in diesem Jahr verschiedene regionale Wetter- und Temperaturrekorde. Im Oman zum Beispiel fiel im Juni der Spitzenwert für die höchste Minimaltemperatur, die je innerhalb von 24 Stunden gemessen wurde. Im Death Valley war der Juli wiederum der Monat mit den höchsten Durchschnittstemperaturen weltweit seit Beginn moderner Wetteraufzeichnungen: Im Schnitt war es während der 31 Tage 42,3 Grad Celsius heiß; der absolute Höchstwert lag zudem bei 52,8 Grad Celsius (was allerdings noch deutlich unter dem ebenfalls im Death Valley notierten Weltrekord von 56,7 Grad Celsius lag). Und eventuell wurde noch ein weiterer Spitzenwert im Juli in dem US-Bundesstaat registriert: Am 24. 7. könnte in Imperial laut dem Meteorologen Jeff Masters von »Weather Underground« 48,3 Grad Celsius »warmer« Regen gefallen sein. Ein Augenzeuge berichtet, dass es ihm schwergefallen sei zu atmen, während es regnete.

Der 24. Juli war demnach prinzipiell ein sehr heißer Tag in der Region und hätte wohl ebenfalls neue Höchstwerte erbracht, wenn nicht Wolken in einen Teil des Gebietes gezogen wären. Aus ihnen regnete es dann im Verlauf etwas ab, wobei der Großteil des Regens schlicht unterwegs verdunstete – die Luftfeuchte lag bei gerade einmal 11 bis 15 Prozent. Deshalb erreichte lediglich ein kleiner Teil des Niederschlags auch den Boden beziehungsweise die Wetterstation. Paul Iniguez vom Phoenix National Weather Service bezweifelte deshalb auch den Rekordwert. Nachdem er verschiedene Daten wie Radar- und Satellitenbilder sowie andere Wetterdaten aus der Region ausgewertet hatte, vermutete er einen fehlerhaften Sensor als Auslöser. »Ich glaube nicht, dass wir einen neuen Rekord erlebt haben«, sagte er auf »Twitter«. Gesichert ist allerdings, dass es in Imperial geregnet hat – über vier Stunden hinweg fiel tatsächlich leichter Regen. Nur über die Temperatur wird wohl noch eine Weile gestritten werden. Bis dahin bleiben 46,1 Grad Celsius der Weltrekord; aufgestellt in Needles, Kalifornien.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Vielen Dank!

Partnervideos