Direkt zum Inhalt

News: Heller Feuerball über der Ostsee

Samstag, 17.01.2009: Gegen 20.09 Uhr erleuchtet ein heller Meteor den Himmel über der Ostsee. Hunderte von Beobachtern in Norddeutschland, Dänemark, Südschweden, Polen und auch aus den Niederlanden denken zunächst an ein verspätetes Silvesterfeuerwerk. Doch es war die Natur, die für diese überraschende Leuchterscheinung sorgte.
Laden...
Wegen des bedeckten Himmels sahen die meisten Menschen rund um das westliche Ostseegebiet nur ein wenige Sekunden währendes Aufleuchten hinter den Wolken. Dort jedoch, wo die Wolkendecke Lücken aufwies oder der Himmel gänzlich klar war, konnten zahlreiche aufmerksame Beobachter die Leuchtspur des Meteors verfolgen.

Ein Beobachter aus der Gegend von Krefeld berichtete von einem in verschiedenen Grün- und Gelbtönen leuchtenden Schweif, der von kurzen, den Himmel erhellenden Blitzen unterbrochen wurde. Das Lichtspektakel habe maximal drei Sekunden gedauert. Ein anderer Beobachter in Rostock sah die Leuchtspur aus Richtung Nordosten nach Nordnordwesten ziehen und vernahm vier bis fünf Minuten danach einen Knall. Dies deutet auf eine Entfernung von etwa 70 bis 100 Kilometer hin.

Eine Überwachungskamera in Südschweden hielt die Riesen-Sternschnuppe sogar im Bild fest. Auf der beeindruckenden Videoaufnahme ist allerdings nicht klar zu erkennen, ob das mehrfache Aufblitzen durch den Meteor selbst oder durch Reflexionen an der inhomogenen Wolkendecke hervorgerufen wird.

Laden...
Erstes Aufleuchten des Ostsee-Meteors | Eine Überwachungskamera in der südschwedischen Provinz Skåne registriert die Leuchtspur des in die Atmosphäre eindringenden Meteoroiden.

Für einen kurzen Moment überstieg die Helligkeit der Erscheinung offenbar diejenige des Vollmonds.
Laden...
Ein zweiter Lichtblitz erhellt den Himmel über Skåne | Für einen kurzen Moment überstieg die Helligkeit der Feuerkugel offenbar diejenige des Vollmonds.

Selbst im fernen Zeeland in Holland registrierte eine spezielle Meteorkamera die Leuchtspur – sie erscheint hier als grüner Strich dicht über dem Horizont.

Laden...
Der Meteor von Zeeland aus gesehen | Eine Meteorkamera in der holländischen Provinz Zeeland zeichnete die Feuerkugel vom 17.01.2009 als grüne Leuchtspur dicht über dem Horizont auf.


Noch ist unklar, ob der Meteoroid, der die grelle Leuchtspur verursacht hat, vollständig in der Atmosphäre verglüht ist. Falls Reste von ihm den Erdboden erreicht haben sollten, könnten sie entweder in die Ostsee gefallen sein oder über den dänischen Inseln niedergegangen sein, wie eine vorläufige Karte der ersten Beobachtungen vermuten lässt.

Laden...
Karte der Meteorbeobachtungen | Beobachter aus Polen, Deutschland, Dänemark und Schweden sahen den Meteor vom 17.01.2009 in verschiedenen Richtungen über den Himmel ziehen.
Uwe Reichert

Lesermeinung

1 Beitrag anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos