Direkt zum Inhalt

News: Hinweise auf riesigen Mars-See

Eines der größten Täler des Mars ist vermutlich entstanden, als ein großer See überlief. Auf der Basis neuer Aufnahmen des Mars Global Surveyor kamen Forscher der Smithsonian Institution in Washington zu dem Schluss, dass der 1100 Meter tiefe See auf der südlichen Hemisphäre vor rund 3,5 Milliarden Jahren nach dem intensiven Asteroidenbombardement entstand. Einige hundert Millionen Jahre später bedeckte er eine Fläche von 1,1 Millionen Quadratkilometern - das ist etwa dreimal so groß wie Deutschland. Als der Seerand an seiner schwäschsten Stelle brach, ergossen sich 160 000 Kubikkilometer Wasser aus dem See und schürften das 861 Kilometer lange, bis 15 Kilometer breite und 2100 Meter tiefe Ma'adim Vallis aus.

Lesermeinung

4 Beiträge anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
BBC
Science 296: 2209–2212 (2002)

Partnervideos