Direkt zum Inhalt

News: Hubble liefert Bilder des Zentrums von Omega Centauri

Astronomen untersuchten mit dem Hubble Space Telescope das Zentrum von Omega Centauri. Dieser 17 000 Lichtjahre entfernte Sternenhaufen enthält mehrere Millionen Sonnen. Im Gegensatz zu erdgestützten Teleskopen kann Hubble in diesem sehr dichten Bereich noch einzelne Sterne erkennen.

Die Wissenschaftler machten diese Aufnahme, um Kollisionen von Sternen zu untersuchen. Denn dabei kann ein Binärsystem entstehen, bei dem die beiden Sterne nicht verschmelzen, sondern sich gegenseitig umkreisen. Im Zentrum von Omega Centauri entdeckten sie zwei dieser Systeme, bei denen jeweils ein Weißer Zwerg seinen Partnerstern verschlingt.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
NASA

Partnerinhalte