Direkt zum Inhalt

News: Ios geheimnisvolles Leuchten

Die Weltraumsonde Cassini hat erstmals einen Film vom Jupitermond Io aufgenommen, während er sich im Kernschatten des Riesenplanet befand. Die Aufnahmen zeigen helle Flecken heißer Lava und zeugen von der hohen Aktivität im Inneren des Mondes. Der hellste Punkt stammt vom Vulkan Pele. Etwas rechts von Pele sind zwei weitere kleine Punkte zu erkennen, bei dem oberen der beiden handelt es sich um den Vulkan Pillan, der 1997 ausbrach. Das Ereignis wurde damals von der Galileo-Sonde und dem Weltraumteleskop Hubble beobachtet. Die Aufnahmen zeigen außerdem Änderungen im atmosphärischen Glühen – der Aurora – des Mondes. Sie geben einen Hinweis darauf, dass die "Nordlichter" des Trabanten durch das Magnetfeld von Jupiter hervorgerufen werden. Die Aufnahmen entstanden während der Finsternis am 1. Januar 2001.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte