Direkt zum Inhalt

News: Island setzt Wasserstoff-Busse ein

Im Rahmen des EU-Forschungsprogrammes "Energie, Umwelt und Nachhaltigkeit" wird die isländische Hauptstadt Reykjavik drei ihrer Stadtbusse versuchsweise auf Wasserstoff umstellen. Damit soll die Einsatzfähigkeit dieses umweltfreundlichen Treibstoffes für den öffentlichen Personennahverkehr erprobt werden. Das EU-Projekt ECTOS (Ecological City Transport System) fördert mit 2,85 Millionen Euro den Einsatz erneuerbarer Energiequellen, um so den CO2-Ausstoß zu reduzieren.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Europäische Union

Partnerinhalte