Direkt zum Inhalt

News: ISS-Besatzung kehrte sicher zur Erde zurück

Die abgelöste Langzeitbesatzung der Internationalen Raumstation ISS ist in einem russischen Raumschiff sicher zur Erde zurückgekehrt. Die Sojus-Kapsel sei am Freitagmorgen planmäßig um 2.12 Uhr MESZ in der kasachischen Steppe nahe der Stadt Arkalyk gelandet, teilte die russische Flugleitzentrale bei Moskau mit.

Den drei gelandeten Raumfahrern gehe es gut. Trotz eines leichten Defekts habe der Raketenantrieb bei dem Bremsstoß zum Abfangen der Kapsel richtig funktioniert. Suchhubschrauber entdeckten den Angaben nach die Sojus TMA-3 bereits, als sie noch an Fallschirmen zur Erde schwebte.

Der US-Astronaut Michael Foale und der russische Kosmonaut Alexander Kaleri hatten ein halbes Jahr im Weltall verbracht. Mit ihnen flog der niederländische Astronaut Andre Kuipers von der Europäischen Raumfahrtagentur ESA zurück. Der Arzt hatte bei einem Kurzaufenthalt auf der ISS biomedizinische Experimente durchgeführt.

Die Sojus hatte am Donnerstagabend um 22.52 Uhr MESZ von der ISS zu dem knapp dreistündigen Rückflug abgekoppelt. Zum Eintreten in die Erdatmosphäre habe das Raketentriebwerk die Kapsel für 255 Sekunden abgebremst, sagte der Flugleiter Viktor Blagow. Experten hatten das Triebwerk mit Sorge betrachtet, weil durch ein kleines Leck über Monate das Gas Helium entwichen war.
01.05.2004

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum - Die Woche, 01.05.2004

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos