Direkt zum Inhalt

Exoplaneten: Ist Gliese 15Ab die uns nächste Super-Erde?

Pismis 24-1Laden...

Im Sternbild Andromeda befindet sich in einem Abstand von 11,7 Lichtjahren das Doppelsternsystem Gliese 15A und B. Die Komponente A wird von einem extrasolaren Planeten mit einer minimalen Masse von 5,3 Erdmassen umrundet, wie ein Forscherteam um Andrew W. Howard an der University of Hawaii herausfand. Mit dieser Masse könnte es sich um einen Gesteinsplaneten vom Typ Super-Erde handeln und er wäre damit der uns am nächsten befindliche Himmelskörper seines Typs. Entdeckt wurde Gliese 15Ab mit dem Radialgeschwindigkeits-Verfahren. Somit gibt es keine Informationen über die Lage der Umlaufbahn des Planeten um seinen Stern oder seinen Durchmesser. Das Radialgeschwindigkeits-Verfahren untersucht das Spektrum eines Sterns nach winzigen, periodischen Verschiebungen von Spektrallinien, die durch die Umlaufbewegungen von Planet und Stern um den gemeinsamen Schwerpunkt hervorgerufen werden.

Das Signal des Planeten Gliese 15AbLaden...
Das Signal des Planeten Gliese 15Ab | Mit dem Zehn-Meter-Teleskop Keck-I wurden die periodischen Veränderungen einer Spektrallinie des Roten Zwergsterns Gliese 15A aufgezeichnet. Aus der gewonnenen Kurve lässt sich auf einen Planeten mit einer Umlaufperiode von 11,4 Tagen und einer Mindestmasse von 5,3 Erdmassen schließen.

Mit der Radialgeschwindigkeits-Methode lässt sich nur eine minimale Masse angeben, weiterführende Untersuchungen des Sterns Gliese 15A gaben keine Hinweise auf periodische Vorübergänge des Planeten vor seinem Zentralgestirn. Gliese 15Ab benötigt nur 11,4 Tage für einen Umlauf um seinen Stern und ist von diesem rund 0,072 Astronomische Einheiten entfernt. Obwohl Gliese 15A nur ein Roter Zwerg mit dem 0,38-fachen Sonnenmasse ist, ergibt sich für den Planeten wegen der großen Nähe eine Oberflächentemperatur von rund 120 Grad Celsius. Somit kommt Gliese 15Ab für Leben, wie wir es kennen, eher nicht in Frage. Dennoch ist diese Welt wegen ihrer geringen Entfernung für weitere detaillierte Untersuchungen von großem Interesse.

37. KW 2014

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum - Die Woche, 37. KW 2014

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos