Direkt zum Inhalt

News: Jahr der Chemie: Der Trilogie letzter Teil

Nach dem "Kuss" und dem "Stoff" hat heute mit der "Quelle" in Halle an der Saale der letzter Teil der Veranstaltungstrilogie zum Jahr der Chemie die Türen geöffnet. Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn zog bereits zur Halbzeit des von ihr initiierten Wissenschaftsjahres positive Bilanz. Die große Resonanz der Bevölkerung auf die Veranstaltungen belege die große Offenheit für Forschung und sei eine wichtige Grundlage für Innovationen in unserem Land. Rund 77 000 Besucher hatten sich seit dem Start in Berlin zu den ersten beiden Veranstaltungen an insgesamt sechs Veranstaltungsorten eingefunden.

Vom heute an bis zum 7. September soll nun der dritte Teil "Die Quelle – Energie und Chemie" die Bürger in das Steintor-Varieté locken. In der kostenlosen Ausstellung werden dann wie an den anderen Veranstaltungsorten auch Forschungsgebiete allgemein verständlich vorgestellt und 20 interaktive Experimente und Exponate laden zum Ausprobieren ein.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte