Direkt zum Inhalt

Leichte Beute: Junge Tigerhaie fressen Singvögel

Der Nachwuchs von Tigerhaien hat sich eine überraschende Nahrungsquelle erschlossen: Vögel, die man auf dem Meer nicht erwarten würde.
Mit einer Saugpumpe wird einem jungen Tigerhai der Mageninhalt abgenommen. Ich als Hai wäre davon nur mäßig begeistert, aber es ist immer noch besser, als dafür den Bauch aufgeschlitzt zu bekommen.Laden...

Tigerhaie fressen alles – doch im Magen von 41 jungen Haien fanden Fachleute nun Nahrung, die sie nicht erwartet hatten. Wie eine Arbeitsgruppe um Marcus Drymon von der Mississippi State University vermeldet, fressen Jungtiere der Art anscheinend spezifisch Landvögel. Laut ihrer Veröffentlichung in »Ecology« fand sie im Magen der Tiere Spatzen, Tauben und Spechte, nicht aber klassische Seevögel wie Möwen. Die Gruppe um Drymon untersuchte insgesamt 106 junge Tigerhaie im Golf von Mexiko und stellte fest, dass die Vögel immer dann im Magen der etwa einen Meter langen Junghaie auftauchten, wenn diese Vögel in großer Zahl vor der Küste gesichtet wurden. Dass die bis zu fünf Meter langen erwachsenen Tiere gelegentlich Seevögel verzehren, ist bereits bekannt; von primär landlebenden Vögeln wusste man das bisher nicht.

Das Team um Drymon musste die Haie nicht töten, um an die Reste der Mahlzeiten zu gelangen. Die Fachleute pumpten den Tieren einfach mit einer Saugpumpe den Magen aus. Anschließend seien die Tiere umgehend wieder zu Wasser gelassen worden, berichtet die Arbeitsgruppe – unbeschadet, auch wenn die Haie nicht eben begeistert gewesen sein dürften. Anschließend sandte das Team die unverdauten Reste für eine DNA-Analyse ins Labor, wo deren Erbgut sequenziert und mit dem bekannter Arten verglichen wurde. Dabei offenbarte sich die Vorliebe der kleinen Haie für die Landvögel; diese seien entweder während der Migration erschöpft ins Meer gefallen oder von Stürmen verweht worden, vermutet das Team um Drymon; dadurch sind sie vermutlich leichtere Beute für die Jungtiere, auch weil sie auf dem Wasser nicht so agil sind.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos