Direkt zum Inhalt

Präkolumbische Kulturen: Kakaoreste belegen altamerikanischen Handel

Der bislang früheste Nachweis von Kakao auf dem Gebiet der heutigen USA deuten auf einen regen Warenaustausch zwischen Mittel- und dem südwestlichen Nordamerika an. Neben den Rohstoffen übernahmen die beteiligten Völker im heutigen New Mexico vor rund tausend Jahren offensichtlich auch die Trinkgebräuche ihrer Handelspartner.

KakaokrügeLaden...
Kakaokrüge | Präkolumbische Trinkbecher: In diesen Gefäßen servierten die Indianer der nordamerikanischen Chaco-Kultur das Elitegetränk Kakao. 1000 Jahre später belegen dessen Überreste den Fernhandel zwischen Nord und Süd.
Zu diesem Schluss kommen Patricia Crown von der University of New Mexico in Albuquerque und Jeffrey Hurst vom Hershey Center for Health and Nutrition durch chemische Analysen von Keramikgefäßen aus Pueblo Bonito aus der Zeit um 1000 n. Chr. Dieses historische Dorf der indianischen Chaco-Kultur in New Mexico gilt als damaliges kulturelles Zentrum der Region. Archäologen gruben dort unter anderem Scherben von zylinderförmigen Keramikgefäßen aus, an denen noch vertrocknete Reste einst konsumierter Getränke klebten. Ihre genauere Untersuchung ergab die Verbindung Theobromin – ein eindeutiger Hinweis auf die Kakaopflanze Theobroma cacao beziehungsweise auf Schokolade selbst.

Das Gewächs gedeiht allerdings nur in tropischem Klima und folglich viel weiter südlich als am Fundort der Keramiken. Crown und Hurst folgern daraus, dass schon damals ein reger Handel zwischen den Maya- und Aztekenreichen Mexikos und den Indianervölkern Nordamerikas stattgefunden haben muss – lange bevor die Spanier die Gebiete eroberten. Zugleich beeinflussten die mexikanischen Kulturen die Sitten und Gebräuche ihrer nördlichen Nachbarn: Wie im Süden konsumierten auch die Chaco-Indianer ihr Kakaogebräu aus zylinderförmigen Krügen, was aber wohl der Elite des Stammes vorbehalten war. Dies lasse darauf schließen, dass mit den Bohnen aus dem Süden das Wissen kam, wie man den edlen Trank richtig präpariert, serviert und goutiert. (dl)
6. Woche 2009

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum - Die Woche, 6. Woche 2009

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Crown, P., Hurst, J.: Evidence of cacao use in the Prehispanic American Southwest. In: Proceedings of the National Academy of Sciences 10.1073/pnas.0812817106, 2009.

Partnervideos