Direkt zum Inhalt

Plattentektonik: Kamtschatka gehört nicht zu Nordamerika

Im Beringmeer treffen die Nordamerikanische und die Pazifische Platte nicht direkt aufeinander. Zwischen ihnen befinden sich zwei kleinere Blöcke, von denen der Ochotsk-Block den größten Teil der russischen Halbinsel Kamtschatka trägt. Sie gehört damit nicht, wie lange vermutet, tektonisch zu Nordamerika.

Jody Bourgois von der Universität von Washington in Seattle und ihre Kollegen hatten historische und paläoseismische Spuren von Erdbeben und Tsunamis in der Region untersucht. Zwei weitere schwere Beben Ende April mit Magnituden von 7,7 und 6,6 untermauerten ihre Schlussfolgerung, dass die Halbinsel nicht Teil der Nordamerikanischen Platte ist: Das dortige Gelände wurde so stark verformt und gehoben, dass es auf einem eigenen, ostwärts driftenden Plattenstück liegen muss, das von den beiden mächtigen Nachbarn zusammengepresst wird. Zusätzlich zu diesem Ochotsk-Block ermittelten die Forscher noch ein weiteres kleines und rotierendes Plattenelement, das sie Beringblock tauften.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte