Direkt zum Inhalt

Imitation: Katze macht sich zum Affen

Auf dem Sprung
Katzen gelten als Meister des Anschleichens, die sich heimlich ihrer Beute bis auf kürzeste Distanz nähern können. Sitzt das potenzielle Opfer allerdings außer Reichweite, greifen zumindest manche Raubkatzenarten auf noch perfidere Tricks zurück, wie Forscher der New Yorker Wildlife Conservation Society im Amazonasregenwald bemerkt haben.

Auf dem Sprung
Auf dem Sprung | In den Regenwäldern von Zentral- und Südamerika lebt der Margay, auch Langschwanzkatze genannt. Die Art jagt vor allem kleine Primaten, Nagetiere und Vögel.
Während einer Exkursion im Naturschutzgebiet Adolpho Ducke beobachteten die Biologen um Fabio Rohe, wie Zweifarbentamarine (Saguinus bicolor) – eine Krallenaffenart – in einem Feigenbaum fraßen. Plötzlich hörten sie die Rufe von Affenbabys, die aus einem Gewirr von Lianen und anderen Schlingpflanzen in Bodennähe drangen. Die klagenden Laute erregten nicht nur die Aufmerksamkeit der Wissenschaftler, sondern auch eines Tamarin-Kundschafters, der rasch aus der Krone herabkletterte – gefolgt von vier weiteren neugierigen Äffchen.

Plötzlich sprang ein Margay (Leopardus weidii) – eine ozelotähnliche Kleinkatze – aus dem Dickicht und attackierte die Tamarine. Der Kundschafter hatte allerdings die Gefahr gerade noch rechtzeitig bemerkt und einen Warnruf ausgestoßen, so dass er und seine Artgenossen sich in Sicherheit bringen konnten. Da kein anderes Tier in der Nähe war, musste also der Margay die Affenlaute imitiert haben – erstmals konnte damit von Wissenschaftlern nachgewiesen werden, dass Neuweltkatzen zum Mittel der Nachahmung greifen, um ihr Jagdglück zu forcieren.

Bislang kursierten vor allem Anekdoten von indianischen Ureinwohnern der Region, die ein derartiges Verhalten mitbekommen hatten. Sogar Pumas und Jaguare hätten demnach schon versucht, mit Stimmenmimikry Beute wie Affen oder Agoutis – ein pudelgroßes Nagetier – in ihr Verderben zu locken. Entsprechende Nachforschungen sollen nun am Amazonas verstärkt werden. (dl)
28. KW 2010

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum - Die Woche, 28. KW 2010

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Partnervideos