Direkt zum Inhalt

News: Keilschrifttafeln in Syrien entdeckt

Archäologen von der Universität Tübingen haben ein königliches Archiv im Ruinenhügel Tall Mischrife in Westsyrien entdeckt. Die 63 Keilschriftafeln stammen aus dem altsyrischen Palast von Qatna aus der Zeit um 1400 vor Christus und beschreiben die politische Situation des Vorderen Orients am Beginn der späten Bronzezeit.

Die Archäologen vermuten, dass die Tontafeln zum Archiv des Königs Idanda gehört haben, über den bisher fast nichts bekannt war. Die Keilschrifttexte sind die ersten in Syrien selbst gefundenen politischen Aufzeichnungen, welche die geschichtlichen Abläufe der Region in der späten Bronzezeit direkt schildern. Bisher stützten sich die Kenntnisse hauptsächlich auf Texte der Ägypter und Hethiter.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos