Direkt zum Inhalt

Die besten Unis der Welt: Keine amerikanische Uni an der Spitze

Die neueste Ausgabe des Universitäten-Rankings von 'Times Higher Education' ist erschienen. Deutsche Unis sind mittendrin, aber nicht vorne dabei.
University of OxfordLaden...

Alle Jahre wieder kommen die Ergebnisse im Wettkampf um die beste Universität der Welt heraus. Das britische Magazin "Times Higher Education" stellt die Rangliste anhand von insgesamt 13 Merkmalen auf – darunter das Betreuungsverhältnis, der Paper-Output sowie die Höhe der Drittmitteleinnahmen. Auf dem ersten Platz der 980 Universitäten steht in diesem Jahr erstmals keine Uni aus den USA: Die University of Oxford rutschte von Platz 2 auf Platz 1.

Damit verdrängt sie das California Institute of Technology auf den zweiten Platz, gefolgt von der Nummer 3, der Stanford University. Bestplatzierte nichtenglischsprachige Universität ist die Eidgenössisch-Technische Hochschule Zürich.

Wer zu den deutschen Unis gelangen will, muss in der Auflistung hingegen schon zur zweiten Seite blättern. Die Ludwig-Maximilians-Universität München ergattert Rang 30, eine Verschlechterung um einen Platz seit dem letzten Ranking. Es folgen die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg auf Platz 43 (2015: 37), die Technische Universität München auf Platz 46 (2015: 53) und die Humboldt-Universität zu Berlin auf 57 (2015: 49). Die Universität Wien kam auf Platz 161 (2015: 142).

Die aktuelle Top-Ten-Liste:

  1. University of Oxford
  2. California Institute of Technology
  3. Stanford University
  4. University of Cambridge
  5. Massachusetts Institute of Technology
  6. Harvard University
  7. Princeton University
  8. Imperial College London
  9. ETH Zürich
  10. University of California in Berkley und University of Chicago

Die komplette Liste finden Sie hier. Nicht zu verwechseln ist diese Rangfolge mit den "World Reputation Rankings", in denen Akademiker das Renommee der Universitäten einschätzen. Hier steht Harvard an der Spitze und Oxford erst auf Rang fünf.

Lesermeinung

1 Beitrag anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos