Direkt zum Inhalt

News: Keine Narkose für Kinder?

Immer noch müssen viele Kinder unangenehme Eingriffe wie Punktionen des Knochenmarks bei vollem Bewusstsein durchstehen. Forscher untersuchten 118 Zentren in Europa und den USA, in denen krebskranke Kinder behandelt werden. In beinahe einem Drittel der Einrichtungen wurde bei Knochenmarksentnahmen keine Allgemeinanästhesie oder Sedation angewendet. Die Wissenschaftler weisen darauf hin, dass schon lange gefordert wird, Eingriffe ins Knochenmark nicht bei Bewusstsein des Patienten durchzuführen. Doch das setze sich offenbar nur langsam durch.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Archives of Disease in Childhood 85: 12–15 (2001)

Partnerinhalte