Direkt zum Inhalt

News: Kinder mögen Saures

Ähnlich wie die Geschmacksvorlieben für Süßes und Salziges entwickelt sich auch die Vorliebe für Saures früh in der Kindheit und lässt mit zunehmendem Alter nach. Zu diesem Ergebnis kommen Julie Mennella vom Monell Chemical Senses Center in Philadelphia und ihre Kollegen. Die Wissenschaftler hatten 35 Kindern und ihren Mütter extra saure Zitronencreme vorgesetzt, und mehr als ein Drittel der Kinder bevorzugten die saure Variante gegenüber schwächer aromatisierter Kontrollcreme. Von den Müttern konnte sich hingegen keine für die stark saure Creme begeistern.

Die Kinder mit sauren Vorlieben erwiesen sich zudem als weniger schwierige Esser bei sonstigen Speisen, sie aßen weitaus mehr Obst und Gemüse als die anderen Kinder und waren auch leichter für neue Nahrungsmittel zu begeistern. Dass Kinder saure Nahrungsmittel mögen, stellte auch Darwin fest, der eine Vorliebe seiner eigenen Kinder für saure Äpfel und Stachelbeeren feststellte. Insgesamt ist über das saure Geschmacksempfinden allerdings noch sehr wenig bekannt.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Chemical Senses 28: 173–180 (2003)

Partnerinhalte