Direkt zum Inhalt

News: Kleinere Tablettenpackungen verringern Todesfälle durch Überdosis

Durch eine geringere Anzahl von Tabletten je Packung ist in Großbritannien die Zahl der Todesfälle zurückgegangen, die auf einer Selbstvergiftung mit Schmerzmitteln beruhen. Die britische Regierung hat 1998 ein Gesetz eingeführt, das die Zahl der Tabletten entsprechend begrenzt. Keith Hawton und seine Kollegen vom Centre for Suicide Research in Oxford untersuchten Medikamenten-bedingte Todesfälle, die Zahl der Lebervergiftungen sowie der Lebertransplantationen und Verkaufsdaten, um den Einfluss der Regelung aufzudecken. So ging beispielsweise die Zahl der Toten durch Paracetamol-Vergiftung um 21 Prozent zurück.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
British Medical Journal 322: 1203 (2001)

Partnerinhalte