Direkt zum Inhalt

Medikamentenentwicklung: Klinischer Test von Parkinson-Medikament abgebrochen

Ein ursprünglich vielversprechender Medikamenten-Kandidat zur Behandlung von Parkinson-Erkrankten, das Protein GDNF (glial cell-line derived neurotrophic factor), kann bei Patienten offenbar schwerwiegende Nebenwirkungen verursachen und bleibt zudem in vielen Fällen wirkungslos. Dies berichten Mediziner des Toronto Western Hospital nach Auswertung klinischer Tests an 34 Parkinson-Patienten. Bereits im Juni hatte das Pharmaunternehmen Amgen, der Patenthalter von GDNF, die Unterstützung des Klinikversuches nach ausbleibenden Erfolgen eingestellt.

In ersten Testläufen hatte GDNF noch verblüffende Verbesserungen des Krankheitsbildes bei fünf Patienten hervorgerufen. Das Medikament wirkte dort offenbar positiv auf die Dopamin produzierenden Zellen des Gehirns, die im Zuge von Parkinson vermehrt abgebaut werden, was die krankheitstypischen Bewegungsstörungen nach sich zieht. Die Ergebnisse der ersten Tests konnten in der nun abgeschlossenen umfangreichern Studie "aus ungeklärten Gründen" nicht nachvollzogen werden, so die Wissenschaftler. Sie vermuten einen Placebo-Effekt als mögliche Ursache des ursprünglichen Erfolges.
07.10.2004

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum - Die Woche, 07.10.2004

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Partnervideos