Direkt zum Inhalt

Vererbung: Knapp 700 Genvarianten entdeckt, die unsere Körpergröße beeinflussen

Und das sind gerade einmal 20 Prozent, sagen Forscher.
Von Grund auf neuLaden...

Im Rahmen einer riesigen Genomanalyse entdeckten amerikanische Forscher knapp 700 Genvarianten in 424 verschiedenen Regionen unseres Erbguts, die unsere Körpergröße beeinflussen. Damit haben die Wissenschaftler zwar längst noch nicht alle Faktoren beisammen, die bestimmen, ob wir letztendlich 1,60 Meter oder doch eher 1,84 Meter groß werden, sie sind allerdings auf dem besten Weg dahin: "Wir können nun rund 20 Prozent der Erblichkeit der Körpergröße erklären", so Tonu Esko vom Boston Children's Hospital, Mitautor der Studie.

Mehr als 300 Forschungseinrichtungen analysierten dafür die Daten von 253 288 Menschen und untersuchten rund zwei Millionen Genvarianten, die mindestens fünf Prozent der Probanden teilten. Von den 697 Varianten, bei denen die Wissenschaftler schließlich einen Zusammenhang mit der Körpergröße nachweisen konnten, befanden sich viele in der Nähe von Genabschnitten, die auch am Wachstum beteiligt sind. Die meisten von ihnen regulieren das Wachstum des Skeletts oder steuern die Produktion von Kollagen und Chondroitinsulfat als wichtige Bestandteile von Knochen und Knorpel.

Die Körpergröße dient in der Humangenetik als eine Art Modelleigenschaft, anhand derer Forscher versuchen, den Abläufen der menschlichen Vererbung möglichst genau auf die Spur zu kommen. Sie ist einfach zu messen und wird zum Großteil durch unsere Gene beeinflusst – und zwar durch extrem viele gleichzeitig. Andere Faktoren, die sich auf unsere Größe auswirken können, sind etwa Lebensstandard und Ernährung.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos