Direkt zum Inhalt

News: Kometenvorbeiflug live im Internet!

Tolle neue Bilder des Soho-Satelliten (Solar & Heliospheric Observatory) lassen Astronomie-Begeisterte auf der ganzen Welt Zeugen eines nahen Kometen-Vorbeiflugs an der Sonne werden. Am 18. Februar um 7 Uhr Weltzeit durchlief der Komet C/2002 V1 (Neat) den sonnennächsten Punkt (Perihel) seiner Bahn.

Dabei kam er der Sonne mit 0,099 Astronomischen Einheiten – das entspricht einem Viertel der mittleren Merkurdistanz – so nahe, dass er auf Bildern der Soho-Weitwinkelkamera »Lasco« zu sehen ist, die die Sonne kontinuierlich beobachtet. Auch ein Film, der die Annäherung des Kometen an die Sonne zeigt, ist via Internet abrufbar.

Noch bis zum 20. Februar steht der Komet, so nahe an der Sonne, dass er auf Aufnahmen der Soho-Kameras zu sehen sein wird.

Besonders interessiert die Forscher, ob sich die Struktur des Kometen beim nahen Vorbeiflug an der Sonne verändert. So ist nicht ausgeschlossen, dass der Kern des Kometen aufgrund der Schwerkraft der Sonne beim Vorbeiflug zerbricht. »Wenn das passiert«, so der Soho-Projektwissenschaftler Bernhard Fleck von der Esa, »wäre es das Sahnehäubchen auf dem Kuchen«.

Für das ASTRONOMIE HEUTE-Team Stephan Fichtner

Links:

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte