Direkt zum Inhalt

Kommunikation: Elefanten nennen einander beim Namen

Wilde Afrikanische Elefanten sprechen sich gegenseitig mit namenähnlichen Rufen an. Forscher haben diese Laute nachgeahmt, woraufhin die betreffenden Tiere sich ihnen zuwandten oder zurückriefen.
Zwei junge Elefanten verschränken ihre Rüssel. Die Köpfe sind im Profil zu sehen, im Hintergrund eine Wasserstelle.
Zwei Afrikanische Jungelefanten im Samburu Nationalreservat in Kenia begrüßen einander.

Eigennamen galten bisher als ein typisches Merkmal der menschlichen Sprache. Zwar adressieren manche andere Spezies Artgenossen ebenfalls mit Hilfe von Lauten, etwa Delfine oder Papageien. Allerdings tun sie das lediglich durch Imitation: Sie ahmen die Rufe des angesprochenen Tiers nach. Wilde Afrikanische Elefanten (Loxodonta africana) hingegen nutzen offenbar ein ähnliches System wie Menschen. Sie rufen andere Individuen mit Lauten, die wie Namen den jeweiligen Tieren zugeordnet sind. Das berichtet eine Gruppe um George Wittemyer von der Colorado State University in Fort Collins im Magazin »Nature Ecology and Evolution«.

Gemeinsam mit Fachleuten der Non-Profit-Organisationen Save The Elephants in Nairobi und ElephantVoices im norwegischen Sandefjord analysierten die Biologinnen und Biologen mit Hilfe von maschinellem Lernen knapp 470 Rufe von rund 100 Elefanten. Die Forscher waren den Tieren zwischen 1986 und 2022 im Amboseli-Nationalpark sowie in den Samburu- und Buffalo-Springs-Nationalreservaten in Kenia im Auto gefolgt und hatten dabei Audioaufnahmen angefertigt.

Die Auswertung ergab, dass die physikalisch-akustische Struktur der Laute je nach Empfänger variierte. Der Algorithmus identifizierte die Adressaten von knapp 28 Prozent der Rufe korrekt – und damit den Studienautoren zufolge statistisch signifikant besser als der Zufall. Anscheinend imitierten die Elefanten zudem nicht die Stimme ihres Gegenübers.

Prompt auf Ansprache reagiert

In einem nächsten Schritt spielte das Team 17 wilden Elefanten Aufnahmen von Rufen jeweils ein und desselben Tiers vor, die entweder ursprünglich an sie selbst oder an einen Artgenossen gerichtet waren. Galt die Ansprache ihnen, reagierten sie deutlich stärker: Sie kamen zügiger herbeigelaufen und riefen schneller und lauter zurück als bei Lauten, die einst an andere gerichtet waren.

George Wittemyer mutmaßt in einer Pressemitteilung der Colorado State University, die Ergebnisse könnten darauf hinweisen, dass Elefanten zu abstraktem Denken fähig seien. Formen der Kommunikation, bei denen ein Laut eine Idee repräsentiert, erfordern besondere kognitive Leistungen, darin sind sich Fachleute einig. Um eindeutige Namen aus den Rufen zu extrahieren oder gar herauszufinden, ob Elefanten auch Dinge wie Nahrung oder Orte benennen, benötige man allerdings deutlich mehr Daten. »Leider können wir sie nicht in Mikrofone sprechen lassen«, bedauert Wittemyer.

WEITERLESEN MIT SPEKTRUM - DIE WOCHE

Im Abo erhalten Sie exklusiven Zugang zu allen »spektrum.de« Artikeln sowie wöchentlich »Spektrum - Die Woche« als PDF- und App-Ausgabe. Genießen Sie uneingeschränkten Zugang und wählen Sie aus unseren Angeboten.

Zum Angebot

(Sie müssen Javascript erlauben, um nach der Anmeldung auf diesen Artikel zugreifen zu können)

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Pardo, M.A. et al.: African elephants address one another with individually specific name-like calls. Nature Ecology & Evolution. 10.1038/s41559–024–02420-w, 2024

Partnerinhalte

Bitte erlauben Sie Javascript, um die volle Funktionalität von Spektrum.de zu erhalten.