Direkt zum Inhalt

Geologie: Kontinentale Kruste flexibler als vermutet

Treffen zwei kontinentale Platten aufeinander – wie Indien auf Asien –, kann sich die Kruste wesentlich flexibler verbiegen und verformen als bei ozeanischen Platten, die offenbar deutlich steifer sind. Dies schließen Wissenschaftler aus Satellitendaten, welche die Bewegungen des Tibetischen Hochplateus an zwei großen Verwerfungen aufzeigen.

Der indische Subkontinent schiebt sich mit 4,5 Zentimetern jährlich nach Norden in die asiatische Platte, wobei das Hochplateau von Tibet den Hauptstoß auffängt. Wäre das beobachtete Krustenstück zwischen den beiden Verwerfungen starr, müsste es sich durch den Druck etwa zwanzig bis dreißig Millimeter pro Jahr nach Osten bewegen. Den Daten zufolge rutscht es allerdings maximal sieben Millimeter jährlich oder bewegt sich womöglich überhaupt nicht, berichten die Forscher um Tim Wright von der Universität Oxford. GPS-Messungen untermauern das Ergebnis. Offenbar ist das Gestein so "zähflüssig", dass es sich unter dem Druck zusammenquetschen und "fließen" kann, erklären die Wissenschaftler.

Die Forscher hatten InSAR-Messungen (interferometrisches Radar mit synthetischer Apertur) ausgewertet, bei denen die reflektierten Radarwellen von unterschiedlichen Flugbahnen eines Satelliten miteinander kombiniert werden. So können die Distanzen zwischen festgelegten Punkten verglichen und daher Bewegungen vermessen werden.
10.07.2004

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum - Die Woche, 10.07.2004

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos