Direkt zum Inhalt

News: Langes Stillen kann die spätere Gesundheit beeinflussen

Engländer, die im frühen Kindesalter vier Monate oder länger gestillt wurden, wiesen steifere Arterienwände auf als jene, die weniger als vier Monate gestillt oder nur mit der Flasche gefüttert wurden. Für diese Studie maßen Leeson und seine Kollegen vom Institute of Child Health bei 331 jungen Erwachsenen die arterielle Dehnbarkeit – ein Marker für frühe Herzgefäßkrankheiten. Weitere Untersuchungen bei verschiedenen Völkern sind jedoch notwendig, um diese Beobachtungen zu bestätigen und die optimale Stilldauer im Zusammenhang mit Herzgefäßkrankheiten herauszufinden. Die Überlegenheit des Stillens für die Gesundheit des Kindes bleibt dennoch unbestritten.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
British Medical Journal 322: 643–647 (2001)

Partnervideos