Direkt zum Inhalt

News: Laser operiert in einzelner Zelle

Eric Mazur und seine Mitarbeiter von der Harvard University haben mit ultrakurzen Laserpulsen in einzelnen Zellen winzige Bestandteile zerstört, ohne die Zelle als Ganzes dabei abzutöten.

Diese nur einige Femtosekunden, also einige Millionstel eines Milliardstels einer Sekunde langen Laserpulse haben sowohl Teile des Proteingerüsts einer Zelle abgetrennt als auch einzelne Mitochondrien, die Kraftwerke der Zelle, zerstört und überdies Verbindungen zwischen Nervenzellen gekappt. Benachbarte Zellen blieben dabei unversehrt.

Nach Ansicht Mazurs könnten mit Hilfe dieser neuen Technik nicht nur Funktionsmechanismen von Zellen aufgeklärt werden, sondern auch ultrapräzise chirurgische Eingriffe ermöglicht werden.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Frontiers in Optics Conference, Tucson (5.-9.10.2003)

Partnerinhalte