Direkt zum Inhalt

News: Legaler Verkauf von Cannabis als Schmerzmittel

Cannabis wird seit gestern in den Niederlanden – ganz legal in der Apotheke – als Schmerzmittel angeboten. Das Medikament soll vor allem Patienten, die an AIDS, multipler Sklerose oder auch Krebs erkrankt sind, verabreicht werden.

Schon seit einigen Jahren erforschen Wissenschaftler aus den Niederlanden, aber auch aus anderen Nationen wie etwa Großbritannien und Österreich, die Einsatzmöglichkeiten von Cannabis in der Schmerztherapie. Generell zeigen sich die Holländer sehr offen gegenüber neuen Möglichkeiten in diesem Bereich: Auch Opium darf seit März offiziell verschrieben werden.

Bisher wurden Haschisch und Marihuana in den Niederlanden zwar toleriert und durfte auch in Coffee-Shops öffentlich verkauft werden; seine Verwendung war aber dennoch illegal. Ob die Krankenkassen auch die Kosten für das Medikament tragen, soll diese Woche noch entschieden werden.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte