Direkt zum Inhalt

News: Lesen löst Glücksgefühle aus

Auch wenn die meisten Menschen in ihrer Freizeit lieber den Fernseher anschalten als zu einem Buch zu greifen, kann Lesen ein intensiveres Glücksgefühl auslösen als Fernsehen. Nach Ansicht von Thomas Anz von der Universität Marburg kann ein Leser in einen Zustand völligen Versunkenseins hinabgleiten, der ihn die gesamte Umwelt vergessen lässt. Dieser Zustand ähnelt damit den vom amerikanischen Psychologen Mihaly Csikszentmihalyi beschriebenen Flow-Erlebnissen, bei denen eine konzentrierte Beschäftigung besonders intensiv erlebt wird.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
dpa
Psychologie Heute 6/2002

Partnerinhalte