Direkt zum Inhalt

News: Luftverschmutzung Gefahr für Herz und Kreislauf

Die Belastung der Luft durch Mikropartikel könnte eine größere Gefahr für das Herz-Kreislauf-System als für die Lunge darstellen. Zu diesem Schluss kommt eine kanadisch-amerikanische Wissenschaftlergruppe, welche die Daten der American Cancer Society von etwa 500 000 US-Amerikanern aus 116 Großstädten auswertete.

Wie Arden Pope III von der Brigham Young University und seine Kollegen berichten, zeigte sich innerhalb des Untersuchungszeitraums von 16 Jahren ein Zusammenhang zwischen der Luftbelastung und dem Risiko, an Herz-Kreislauf-Schäden zu sterben: Stieg die Belastung um 10 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft, dann nahm das Mortalitätsrisiko um 8 bis 18 Prozent zu. Dagegen konnten die Forscher nur eine geringe Zunahme der tödlich endenden Atemwegserkrankungen aufgrund von Luftverschmutzung nachweisen.

Die Forscher betonen, dass Rauchen immer noch als das größte Gesundheitsrisiko anzusehen ist. Die Belastung der Luft durch Ruß und Staub stelle jedoch eine zusätzliche Gefahr für das Herz-Kreislauf-System dar.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Circulation 10.1161/01.CIR.0000108927.80044.7F (2003)

Partnerinhalte