Direkt zum Inhalt

Partnerwahl: Männer mit Bart erscheinen attraktiver - solange sie selten sind

Bärtige Männer wirken vor allem dann attraktiv, wenn Gesichtsbehaarung wenig verbreitet ist. Das könnte wechselnde Moden erklären.
Laden...

Männer mit Bart wirken älter, maskuliner und dominanter. Besonders gut kommt das offenbar bei Frauen an, die sonst vorwiegend von Glattrasierten umgeben sind.

Forscher um Barnaby Dixson von der University of New South Wales in Sydney ließen 1453 Frauen sowie 213 Männer die Attraktivität von mehr oder weniger stark behaarten Männergesichtern beurteilen. Vor der eigentlichen Bewertung sahen die Probanden eine Reihe von Bildern, die entweder nur rasierte oder nur bärtige Männer zeigten – oder beide gleichverteilt.

Besonders positiv schnitten Bartträger ab, wenn die Versuchspersonen zuvor nur glatte Konterfeis gesehen hatten. Diese erschienen generell weniger attraktiv als Männer mit Bartstoppeln oder Vollbart. Etwas bessere Bewertungen erhielten sie jedoch, wenn die Probanden zuvor nur bärtige Gesichter betrachtet hatten.

Wechselnde Mode dank sexueller Selektion

Sexuelle Selektion nach seltenen Merkmalen kennen Forscher auch aus dem Tierreich. Hier trägt sie dazu bei, die genetische Vielfalt einer Population zu erhalten. Bei Menschen dürfte der Einfluss auf den Genpool geringer ausfallen, zumal sich das äußere Erscheinungsbild leicht verändern lässt – etwa durch eine Rasur. Eine Erklärung für wechselnde Moden könnte der Selektionseffekt aber durchaus liefern: Gibt es wenig Bärtige, wirkt Gesichtshaar besonders anziehend und wird immer häufiger getragen. Das wiederum macht nun die Glattrasierten attraktiver, und die Mode ändert sich wieder.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos