Direkt zum Inhalt

Materialwissenschaften: Magnetische Informationen elektrisch geschaltet

Materialwissenschaftlern aus Berlin, Tübingen und Grenoble ist es gelungen, Kristalle mit elektrischen Feldern gezielt zu magnetisieren. Dies könnte zu einer neuen Art der elektronischen Datenspeicherung führen.

Für die jetzt veröffentlichten Experimente nutzte das Experimentatorenteam Stickstoff-gekühlte Manganitkristalle mit hexagonaler Atomstruktur aus den Metallen Holmium und Mangan (HoMnO3). Durch Anlegen eines elektrischen Feldes wird die Substanz ferromagnetisch und eignet sich somit zum Speichern von Informationen.

Bislang schreibt und liest man Daten auf Festplatten ausschließlich mithilfe von Magnetfeldern, deren Polarität die Information kodiert: Ein Nordpol entspricht beispielsweise einer 1, ein Südpol einer 0. Bei fortschreitender Miniaturisierung stößt die Industrie mit rein magnetischen Verfahren jedoch mehr und mehr an physikalische Grenzen. Andere Methoden sind daher ein wichtiges Anliegen der modernen Informationstechnologie. Die Arbeiten der Materialforscher könnten einen aussichtsreichen Weg zu diesem Ziel zu bieten.
31.07.2004

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum - Die Woche, 31.07.2004

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos