Direkt zum Inhalt

Zoologie: Manche Seeschlange verdurstet im Meer

Einige Seeschlangen müssen regelmäßig Süßwasser trinken, um nicht im Ozean auszutrocknen, entdeckten Harvey Lillywhite und sein Schlangenforscherteam von der University of Florida. Die Tiere verfügen demnach wohl nicht über ein leistungsfähiges System zur Entsalzung von verschlucktem Meerwasser, welches ihnen bisher meist zugeschrieben worden war.

Seeschlange Laticauda colubrina | Diese schwarzgebänderte Seeschlange (Laticauda colubrina) schiebt sich gerade nahe der Brandungszone über die Felsen der Orchid-Insel in Taiwan. Zumindest Vertreter der Gattung Laticauda trinken Süßwasser statt – wie bislang vermutet – Meerwasser, um ihren Durst zu stillen. Möglicherweise finden sie es auch auf dem offenene Meer in Wasserlinsen, die sich kurzzeitig bei starkem Regen auf der Oberfläche des Meeres bilden könnten.
Lillywhites Team hatte die von landlebenden Schlangen abstammenden Laticauda-Seeschlangen über längere Zeit von Wasser ferngehalten und die dehydrierten Tiere dann in Salz- oder Süßwasser gesetzt. Die Schlangen konnten ihren Flüssigkeitsverlust allerdings nur im Süßwasser oder ganz leicht salzigem Brackwasser ausgleichen. Die zuvor an ihnen nachgewiesenen Salzdrüsen dienen offenbar anderen Zwecken wie der Kontrolle des Ionenhaushaltes des Blutes, spekuliert Lilliywhite.

Auch im Meerwasser können die Tiere wahrscheinlich Süßwasser finden, das sich bei starkem Regen in kurzzeitigen Wasserlinsen an der Oberfläche konzentriert. Starker Seegang verhindert dies, weshalb die Laticauda wohl häufiger in geschützten und flachen Salzlagunen vorkommen, vermuten die Forscher. Die Biologie der Tiere erkläre auch, warum sie nur in Gebieten mit sehr starken und regelmäßigen Regenfällen häufig sind.

Laticauda-Schlangen gehören der am wenigsten vollkommenen an das Wasserleben angepassten Gattung der Seeschlangenfamilie an. Die Vertreter tragen nur vergleichsweise kleine Schwanzflossen und behalten einige Merkmale von landlebenden Schlangen. Die Laticauda-Arten leben auch noch teilweise an Land und dem küstennahen Ozean. (jo)

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte