Direkt zum Inhalt

News: Marathonläufer von Herzinfarkt bedroht

Marathonläufer erhöhen ihr Risiko, einen Herzinfarkt zu erleiden. Forscher der Harvard Medical School hatten Blutproben von Teilnehmern des Boston Marathons untersucht, und zwar vor dem Lauf, einige Stunden danach und am darauffolgenden Morgen. Nach dem Rennen stiegen die Entzündungs- und Gerinnungsfaktoren im Blut deutlich an. Zudem ließ sich Kreatinkinase nachweisen, welches ein Warnsignal für einen drohenden Infarkt ist. Arthur Siegel warnt daher vor der Einschätzung "mehr sei besser" und Marathonlaufen sei die ultimative Vorbeugung gegen Herzinfarkt.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
American Journal of Cardiology 88(10) (2001)

Partnerinhalte