Direkt zum Inhalt

News: Mars Express auf dem Weg zum Roten Planeten

Die europäische Raumsonde Mars Express wurde erfolgreich auf eine Flugbahn gebracht, von der aus sie das Schwerefeld der Erde verlassen und zum Mars fliegen wird, den sie Ende Dezember erreichen soll. Dann wird diese erste interplanetare Sonde der Europäischen Weltraumorganisation ESA in eine Bahn um den Mars einschwenken und seine Oberfläche, die darunterliegenden Schichten und seine Atmosphäre genauestens unter die Lupe nehmen. Außerdem wird sie ein kleines autonomes Landegerät, Beagle 2, aussetzen, das auf dem Mars aufsetzen und seine Oberfläche erkunden sowie nach etwaigen Spuren vergangenen oder gar gegenwärtigen Lebens suchen soll.

Die 1120 Kilogramm schwere, im Auftrag der ESA von einem europäischen Konsortium unter der Leitung von Astrium gebaute Sonde wurde von einem Sojus-Fregat-Träger der Firma Starsem auf die Reise gebracht. Dieser hob am 2. Juni um 23:45 Uhr Ortszeit (19:45 Uhr MESZ) vom Kosmodrom Baikonur in Kasachstan ab. Nach der ersten Zündung der Fregat-Oberstufe gelangte die Sonde zunächst auf eine Wartebahn um die Erde; die 92 Minuten später erfolgte zweite Zündung beförderte sie dann auf ihre interplanetare Bahn.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos