Direkt zum Inhalt

News: Mars-Gullys durch Schmelzwasser entstanden?

Die vermutlich jungen Strömungsrinnen auf dem Mars sind nach Ansicht von französischen Forschern die Folge von schmelzendem Eis. Ihre Berechnungen haben ergeben, dass die Neigung der Rotationsachse des Mars Ursache dafür war, dass Schnee- und Eisdecken in höheren Breiten schmelzen konnten. Das Wasser floss demnach ab und formte die so genannten Gullys.

Nach den Modellen von François Costard vom Centre National de la Recherche Scientifique und seinen Kollegen hat sich die Neigung der Rotationsachse des Mars in den vergangenen Millionen Jahren immer wieder stark verändert, sodass es vor allem in den polnahen Regionen zur Eis- und Schneeschmelze kommen konnte. Bisher haben Forscher angenommen, die Gullys seien möglicherweise Ausdruck eines auch heute noch existierenden oberflächennahen Grundwasserleiters.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Centre National de la Recherche Scientifique

Partnervideos