Direkt zum Inhalt

Bayern: Massengrab aus dem Dreißigjährigen Krieg

Unweit von Ingolstadt sind Archäologen überraschend auf ein Massengrab aus dem Dreißigjährigen Krieg gestoßen. Es ist erst der zweite Fund dieser Art überhaupt. Im Sommer 2007 waren in Wittstock in Brandenburg die Gebeine von vermutlich siebzig Opfern jenes Krieges entdeckt worden.

Bei den Grabungen zwischen den bayrischen Orten Münchsmünster und Nördlingen – hier soll eine Gaspipeline gebaut werden – kamen die Skelette von ungefähr fünfzig Menschen ans Tageslicht.

Als bemerkenswert gilt, dass sich sowohl Zeitpunkt als auch Umstand der Bestattung genau bestimmen lassen: So handelt es sich bei den Toten wohl um französische Soldaten, die am 3. August 1645 als Mitglieder der französisch-hessisch-weimaranischen Truppen in der Schlacht gegen Teile der kaiserlich-bayerischen Armee fielen. Insgesamt kostete diese kriegerische Auseinandersetzung wohl 8000 Menschen das Leben.

Bei den Toten handelt es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um Soldaten des französischen Lagers, da das Massengrab unmittelbar hinter dem französischen rechten Flügel liegt, den die kaiserliche Reiterei nahezu vollständig aufgerieben hatte. Neben zwei französischen Münzen und anderen Kleinfunden, wie Rosenkranzperlen konnten auch Weichbleikugeln und Uniformbestandteile identifiziert werden.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte