Direkt zum Inhalt

News: Materialwissenschaftler verpflichten sich zur Nachhaltigkeit

Der internationale materialwissenschaftliche Kongress "Matforum 2002" in Augsburg hat eine Selbstverpflichtungserklärung zur Nachhaltigkeit verabschiedet. In der "Augsburger Erklärung" heißt es, jeder einzelne Schritt im Materialfluss, einschließlich Erkundung, Gewinnung, Verarbeitung, Vertrieb, Nutzung und Recycling, müsse neben den üblichen funktionellen und wirtschaftlichen Kriterien auch den ökologischen und sozialen Anforderungen an die Nachhaltigkeit genügen. Damit wollen die Materialwissenschaftler, so Tagungsleiter Bernd Stritzker von der Universität Augsburg, auf die enttäuschenden Ergebnisse des UN-Umweltgipfels in Johannesburg reagieren und ihren Beitrag für Nachhaltigkeit und Umweltschutz leisten.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
First Materials Science Forum on Future Sustainable Technologies, Augsburg (17. – 20.9.2002)

Partnervideos