Direkt zum Inhalt

Zoologie: Mausmakis erkennen Partner am richtigen Ruf

MausmakiLaden...
Um auch im Dunkeln den richtigen Partner zu erwischen, werben die Männchen der Mausmakis mit arttypischen Rufen. Nur so gelingt es den Weibchen, drei optisch sehr ähnliche Arten auseinanderzuhalten.

<i>M.  ravelobensis</i>Laden...
M.  ravelobensis | M.  murinus und M. ravelobensis teilen sich den Wald im Nordwesten Madagaskars, M.  lehilahytsara lebt im Regenwald im Osten der Insel.
Wie die nachtaktiven Primaten (Microcebus murinus und M. ravelobensis) trotz gleichen Lebensraums und Dunkelheit den richtigen Partner finden, haben Forscher um Elke Zimmermann von der Tierärztlichen Hochschule Hannover untersucht. Noch bis vor Kurzem war nicht bekannt, dass es sich bei M. murinus (Gewöhnlicher Mausmaki), M. ravelobensis und M. lehilahytsara um drei unterschiedliche Microcebus-Spezies handelt. M. murinus und M. ravelobensis teilen sich den Wald im Nordwesten Madagaskars, der erst 2005 entdeckte M. lehilahytsara lebt im Regenwald im Osten der Insel. Morphologisch unterscheiden sie sich kaum, jedoch können Vertreter der verschiedenen Arten keine fruchtbaren Nachkommen miteinander zeugen.

 <i>M.  lehilahytsara</i> Laden...
M.  lehilahytsara | M.  lehilahytsara lebt im Regenwald im Osten der Insel.
Die Forscher nahmen Werbe- und Alarmrufe der drei Lemuren-Arten in der Natur auf und spielten diese 16 Gewöhnlichen Mausmakis vor. Während die Mausmakis auf alle Alarmrufe gleich reagierten, zeigten sie deutliche Unterschiede bei den Werberufen: Kamen diese von der eigenen Spezies, so fiel die Antwort stärker aus als auf jene der anderen beiden Microcebus-Arten. Die Tiere unterbrachen ihre Tätigkeit und bewegten sich in Richtung der Tonquelle. Manchmal gaben sie ebenfalls Laute von sich.

Viele Frösche und Vögel nutzen artspezifische Rufe, um geeignete Geschlechtspartner zu finden. Von Primaten war das bislang nicht bekannt, so die Forscher. (kgi)

08.05.2008

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum - Die Woche, 08.05.2008

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos