Direkt zum Inhalt

News: Mechanismus der Alzheimer-Krankheit aufgeklärt

Wissenschaftler aus den USA, China und Großbritannien haben einen Mechanismus aufgeklärt, der zum Absterben von Nervenzellen bei der Alzheimer-Demenz führt. Wie die Forscher um Joyce Lustbader von der Columbia-Universität in New York herausfanden, bindet das für das Nervenleiden typische Protein beta-Amyloid an das Enzym Alkoholdeydrogenase in den Mitochondrien von Nervenzellen. Mitochondrien sind wiederum die Zellorganellen, welche die Energie für die Zellen bereitstellen.

Durch die Blockierung des Enzyms bilden sich freie Radikale, welche die Mitochondrien und damit auch die Zellen selbst schädigen. Dies könnte die typischen Symptome der Krankheit wie Gedächtnisverlust erklären. Die Wissenschaftler hoffen, dass ihre Entdeckung dazu führt, die bisher unheilbare Alzheimer-Demenz in Zukunft medikamentös behandeln zu können.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Science 304(5669): 448–452 (2004)

Partnerinhalte