Direkt zum Inhalt

Radioaktive Strahlung: Medikament hilft gegen schwere Strahlenschäden

Gleich ob Kernschmelze oder Marsflug: Harte Strahlung schädigt lebende Zellen bis hin zum Tod. Ein neuer Wirkstoff wirkt jetzt lebensverlängernd.
RadioaktivitätLaden...

Als vor rund 30 Jahren der Reaktorblock 4 des Kernkraftwerks von Tschernobyl durchschmolz, wurden tausende Menschen zu der Anlage geschickt, um sie zu versiegeln und zu dekontaminieren. Viele wurden schwer verstrahlt und starben in der Folge an Krebs, weil ihr Erbgut geschädigt worden war. Gábor Tigyi vom University of Tennessee Health Science Center in Nashville stellte nun in "Chemistry & Biology" einen Wirkstoff vor, der zumindest bei verstrahlten Mäusen lebensverlängernd wirkt – und zumindest einige Zellschäden reparieren hilft. Der Stoff namens DBIBB basiere auf einer ebenfalls von Tigyi entwickelten früheren Substanz, sei aber deutlich effektiver, berichtet der "New Scientist".

Die Arznei imitiert ein körpereigenes Signalmolekül namens Lysophosphatidsäure (LPA), das die Reparaturprozesse der DNA antreibt und für die Zelle lebensverlängernd wirkt. Im Mäuseexperiment erhöhte sie die Lebenserwartung sogar noch, wenn sie erst einige Tage nach der Exposition verabreicht wurde. Klinische Tests sollen nun folgen. Fallen sie erfolgreich aus, könnte das Medikament vielleicht auch in der Krebstherapie eingesetzt werden, nachdem Patienten zur Tumorbekämpfung bestrahlt wurden, so die Mediziner.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos