Direkt zum Inhalt

Stress: Meditation wirksamer als progressive Muskelentspannung

Schon nach wenigen Tagen steigert ein kurzes Meditationsprogramm mit Körperentspannung, Atemübungen, geistiger Imagination und Achtsamkeitstraining die Aufmerksamkeit und Selbstbeherrschung. Auch gegen Stress erwies sich die Methode erfolgreicher als die Muskelrelaxation nach Jacobson, berichten Yi-Yuan Tang von der Universität von Oregon in Eugene und Kollegen.

Vierzig chinesische Studenten hatten nach einer Einführung durch einen geschulten Trainer anhand einer CD täglich jeweils zwanzig Minuten das eigens zusammengestellte Programm geübt. Der Trainer beobachtete sie dabei per Kamera und gab im Anschluss Antworten auf Fragen und Verbesserungshinweise. Weitere vierzig Altersgenossen wurden derweil in progressiver Muskelrelaxation nach Jacobson geschult, eine hierzulande beliebte Entspannungstechnik.

Nach fünf Tagen Training überprüften die Forscher den Erfolg mit verschiedenen Leistungstests, die ihren Meditations-Teilnehmern im Schnitt ein besseres Aufmerksamkeitsvermögen, aber auch eine positivere Grundeinstellung attestierten. Als sie die Probanden zusätzlich in Stress brachten, indem sie ihnen eine Kopfrechenaufgabe stellten, stiegen die Cortisolgehalte im Blut der Meditationserprobten weniger an als bei den Jacobson-Schülern. Noch deutlicher zeigte sich dieser Effekt nach einer weiteren Trainingseinheit. (af)
09.10.2007

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum - Die Woche, 09.10.2007

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos