Direkt zum Inhalt

Parasiten: Mensch holte sich bei Gorillas Filzläuse

Dass Phtirus pubis – die gemeine Filzlaus – sich in der menschlichen Schambehaarung so wohl fühlt, verdanken wir unseren Urahnen, die sich vor 3,3 Millionen Jahren den Plagegeist von Gorillas einhandelten. Zu diesem Schluss kommen jedenfalls Wissenschaftler um David Reed vom Florida Museum of Natural History nachdem sie das Erbgut heutige lebender Parasiten verglichen hatten. Demzufolge wechselte die Laus den Wirt bei engen Kontakten mit den Menschenaffen und entwickelte sich von da ab als eigene Unterart weiter.

Phantasievolle Spekulationen wehrt Reed jedoch ab: "Es muss nicht gleich das sein, was viele Leute denken – nämlich gemeinsamer Geschlechtsverkehr".

Viel eher sei anzunehmen, dass der Mensch die verlausten Schlafmulden der Affen nutzte oder sich beim Zerlegen erjagter Gorillas ansteckte. Wie noch heute in einigen afrikanischen Ländern, dürften diese zu den Beutetieren früher Menschen gezählt haben.

Während der Gorilla nur von Filzläusen und der Schimpanse nur von Kopfläusen befallen wird, gedeihen einzig im menschlichen Haarkleid beide Arten. Kopfläuse, ergaben die jetzt im Journal BioMed Central Biology veröffentlichten Gen-Analysen, plagen den Menschen allerdings seit es ihn gibt: Sie trug schon der gemeinsame Vorfahr von Homo sapiens und Schimpanse.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte