Direkt zum Inhalt

Paläokunst: Mikroben zerstören Kunstwerk in Steinzeithöhle

© Jack VerslootLaden...
Neben Schimmelpilzen schädigt eine erst vor Kurzem entstandene Bakteriengemeinschaft die prähistorischen Wandmalereien in der Höhle von Lascaux, berichten spanische Forscher. Die Höhlenmalereien aus dem Paläolithikum gehören zu den ältesten Malereien der Menschheitsgeschichte.

Höhlenmalerei von LascauxLaden...
Höhlenmalerei von Lascaux | Die prähistorischen Wandbilder zeigen überwiegend Tiere, die im Paläolithikum gelebt haben. Darunter Pferde, Auerochsen, Steinböcke, Hirsche und Bisons. Seit 1963 ist die Lascaux-Höhle auf Grund von Beschädigungen für Publikum geschlossen.
Wissenschaftler um Cesáreo Saiz-Jimenez vom Instituto de Recursos Naturales y Agrobiología in Sevilla identifizierten Mikroben aus elf Höhlenabschnitten. Bakterien der Gattungen Ralstonia und Pseudomonas machten den Großteil der Mikroorganismen aus. Diese Bakterienflora unterscheidet sich stark von der mikrobiologischen Gemeinschaft von anderen bereits untersuchten Höhlen, die der Allgemeinheit nie zugänglich gemacht wurden.

Die Forscher vermuten, dass die besondere Flora erst durch den Einsatz des Menschen entstand: Lange hatten Höhlenschützer Biozide versprüht, um die Schimmelpilze abzutöten, die das Kunstwerk zu zersetzen drohten. Offenbar nahmen Bakterien der Gattungen Ralstonia und Pseudomonas, die resistent gegenüber dem verwendeten Bekämpfungsmittel waren, die Stelle der ursprünglichen Mikrobenpopulation ein.

Die Höhlengemälde von Lascaux, im Südwesten Frankreichs, wurden 1940 entdeckt und acht Jahre später der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Auf Grund von Beschädigungen ist die Höhle jedoch seit 1963 geschlossen. Die Hauptursache war die Zunahme an Kohlendioxid in der Luft, der durch die Atmung der vielen Besucher entstand.

Verschiedenste Mikroorganismen können auf Oberflächen einen so genannten Biofilm bilden, eine dünne Schleimschicht, in der die Mikroben eingebettet sind. In der Gemeinschaft können sie unter anderen Mineralien und Gestein zersetzten und in Stoffkreisläufe eingreifen. Somit können sie auch die prähistorischen Felsmalereien zerstören. (lw)

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Bastian et al.: Impact of biocide treatments on the bacterial communities of the Lascaux Cave. In: Naturwissenschaften 10.1007/s00114–009–0540-y, 2009.

Partnerinhalte