Direkt zum Inhalt

Neuseeland: Mindestens fünf Tote nach Vulkanausbruch auf White Island

Auf der neuseeländischen Insel White Island ist ein Vulkan ausgebrochen. Mindesten fünf Menschen sind tot, zahlreiche verletzt oder vermisst. Der Rettungseinsatz dauert an.
White Island nach der Eruption am 9. Dezember 2019Laden...

Mindestens fünf Menschen sind bei einem Vulkanausbruch auf der neuseeländischen Insel White Island gestorben. Mehrere Menschen seien verletzt und zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht worden, meldet die neuseeländische Polizei. Medienberichten zufolge überraschte der Vulkanausbruch unter anderem eine Touristengruppe des Kreuzfahrtschiffs »Ovation of the Seas«. Laut den Behörden haben sich nach jetziger Kenntnis zum Zeitpunkt des Ausbruchs insgesamt weniger als 50 Menschen auf White Island aufgehalten. Eine unbekannte Zahl von Menschen wird demnach vermisst.

Der Rettungseinsatz dauert an. Wie lange, ist unklar, da die Rettungskräfte die Insel derzeit nicht betreten dürfen.

White Island liegt rund 50 Kilometer vor der Nordinsel Neuseelands. Die Eruption ereignete sich um 14.11 Uhr Ortszeit (2.11 Uhr MEZ). Wie das neuseeländische Institute of Geological and Nuclear Sciences Limited meldet, ist kurz darauf eine mehr als 3500 Meter hohe Aschewolke von der Vulkaninsel aufgestiegen. Asche bedecke nun den Boden des Hauptkraters, wie Überwachungskameras auf der Insel zeigten. Die vulkanische Aktivität habe seit dem Ausbruch stetig abgenommen, heißt es weiter. Die Behörden haben die Warnstufe inzwischen von 4 auf 3 gesenkt. Experten hatten bereits in den vergangenen Wochen eine zunehmende vulkanische Aktivität auf White Island beobachtet.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos