Direkt zum Inhalt

News: Mini-Fullerene aus 50 Kohlenstoff-Atomen

Chinesische Wissenschaftler haben ein kleines Pendant zum bekannten Buckminsterfulleren aus 60 Kohlenstoff-Atomen geschaffen. Das Molekül ist im Vergleich zu seinem großen Bruder, der von der Struktur her an einen Fußball erinnert, etwas platt gedrückt. Obwohl dieses Fulleren aus 50 Kohlenstoff-Atomen die Regel isolierter Pentagone (IPR) verletzt, die besagt, dass zwei Fünfecke in der Struktur nicht eine gemeinsame Kante teilen dürfen, ist das Molekül stabil. Erreicht wird das durch einen Ring aus 10 Chlor-Atomen, die das Fulleren wie einen Gürtel umgeben und zusammenhalten.

C50Cl10 | Ein Fulleren aus 50 Kohlenstoff- und 10 Chlor-Atomen
Synthetisiert hatte das Team Su-Yuan Xiw von der Xiamen-Universität das Fulleren durch eine Bogenentladung zwischen Graphit-Elektroden – eine gängige Technik zur Herstellung von Fullerenen oder Nanoröhrchen –, wobei die Entladung in einer Atmosphäre mit Kohlenstofftetrachlorid stattfand. Die Forscher vermuten, dass sich mit dieser Methode auch noch andere kleine Fullerene herstellen lassen.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Science 304: 699 (2004)

Partnerinhalte